Kreis Kusel-Kaiserslautern

Termine

Informationen zu den Terminen

Bericht zum Kreisjugendtag 2012

 

Am 4.3.2012 fand in Steinwenden der Kreisjugendtag 2012 statt. Neben den anwesenden Vereinsvertretern konnte der Vorsitzende des KJA auch viele Ehrengäste vom Verband und aus der Politik begrüßen. Genannt seien hier auf jeden Fall der Präsident des SWFV und Vizepräsident des DFB Herr Dr. Drewitz, der 1. Vizepräsident des SWFV Herr Emrich und der Verbandsbürgermeister Herr Layes. Dr. Drewitz und Verbandsbürgermeister Layes sprachen auch die entsprechenden Grußworte, denen sich der Vorsitzende des SV Steinwenden Herr Schmitt und der Verbandsjugendwart Herr Schäfer, sowie der Kreisvorsitzende Herr Scherer anschlossen. Bei allen Grußworten wurde die Wichtigkeit der Jugendarbeit für die Allgemeinheit herausgestellt. Schließlich kümmern sich ca. 400 Trainer und Betreuer ehrenamtlich und meist kostenlos um 3600 fußballspielende Kinder. Herr Drewitz betonte, dass ihm neben seinem Kreis in der Vorderpfalz gerade der Kreis Kusel-Kaiserslautern sehr freundschaftlich verbunden ist und er deshalb gerne heute der Einladung gefolgt ist. Natürlich zeigen die Anwesenheit vom Präsidenten, seinem 1. Vizepräsidenten aber auch dem Verbandsbürgermeister die Wertigkeit der Jugendarbeit im Kreis.

In Ergänzung des bereits übersandten Berichtes gab anschließend Horst Kondratiuk den Bericht zur Arbeit des KJA ab. In diesem Bericht nahm er nochmals Stellung zum Spielbetrieb und wies besonders auf die Qualifizierungsmöglichkeiten beim Jugendtraining hin, die Kreis und Verband bieten. Besonderer Hinweis erfolgt auch zum Thema DFB mobil und die die aktuelle Aktion „ SWFV und seine Vereine – wir bewegen Menschen“-  Nicht vergessen wurde die Problematik der fehlenden Schiedsrichter und den Verlust junger Schiedsrichter durch viele Beleidigungen und Anfeindungen der Eltern bei den Spielen. Hier wurden die Jugendtrainer gebeten, die Schiedsrichter entsprechend zu unterstützen.

Bei der anschließenden Aussprache kam das Thema Jugendfördervereine und Spielen außer Konkurrenz zur Sprache, wenn neben den JFV auch die Stammvereine Jugendmannschaften in den gleichen Klassen melden. Ein weiterer Punkt in der Aussprache war das lange Procedere in der Passausstellung, wenn sich Jugendliche der Stationierungsstreitkräfte bei unseren Vereinen anmelden. In beiden Fällen wurde durch den Verband eine Überprüfung zugesagt.

Durch unseren Verbandspräsidenten und Kreisvorsitzenden wurden anschließend verdiente Mitarbeiter der Vereine mit der Verbandsehrennadel des SWFV. Geehrt wurden Martin Maaß (TSG Kaiserslautern), Frank Ritterspacher (SV Nanzdietschweiler), Frank Schenkel (SV Bann), Oliver Schmidt (SV Rodenbach), Michael Schneider (FC Queidersbach), Markus Spengler (TUS Hohenecken) und Heiko Velten (SV Steinwenden).Dieter Kreutz (SV Haschbach) wurde mit der Ehrennadel des Sportbundes durch den Sportkreisvorsitzenden Theobald ausgezeichnet. Besonders geehrt wurde der langjährige Mitarbeiter des KJA Herr Karl Theobald (SV Ulmet). Für seine Verdienste für seinen Heimatverein und die Mitarbeit im Kreisjugendausschuss wurde er mit dem Ehrenteller des SWFV ausgezeichnet. Langanhaltender Beifall zeigte, dass unser Karl diese Ehrung mehr als verdient hat.

Der stellv. Kreisvorsitzende Herr Rainer Pfaff informierte anschließend über den Spielbericht Online, der ab der neuen Saison für alle Mannschaften, außer F+G Jugend eingeführt wird. Eine detaillierte Einführung für alle Verantwortlichen aus dem Jugend-, aber auch aus dem Aktivenbereich erfolgt noch in diversen Schulungen. Diese Schulungstermine werden den Vereinen noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Nach der Wahl des Versammlungsleiters Herrn Scherer und seiner beiden Beisitzer folgte dann der vorletzte Punkt des Kreisjugendtages, die Wahl der Mitglieder für den Kreisjugendausschuss für die nächsten 4 Jahre. Dabei wurde festgehalten, dass von 57 möglichen Vereinen 40 Vereine Ihre Vereinsvertreter zum Kreisjugendtag entsandt hatten. Dadurch waren von 200 möglichen Stimmen 152 anwesend.
Neben dem Vorschlag von Herrn Scherer Horst Kondratiuk (Wolfstein)  in seiner Arbeit zu bestätigen und wiederzuwählen, gab es keinen weiteren Vorschlag. Einstimmig wurde Horst Kondratiuk per Akklamation in seinem Amt bestätigt. Auch zum Vorschlag, Reimund Klein (Nanzdietschweiler) wieder in sein Amt als stv. Vors. des KJA zu wählen, gab es keine Gegenvorschläge. Auch hier herrschte Einstimmigkeit und die Bestätigung für Raimund Klein war erfolgt.
Als Beisitzer/Staffelleiter stehen aktuell dem KJA Kusel-Kaiserslautern 5 Personen auf Grund der Anzahl der Mannschaften zu. Nachdem Karl Theobald nicht mehr für eine weitere Periode kandidieren wollte, erklärten die bisher im Amt tätigen Regina Hahn (Eßweiler), Ralf Bodenstedt (Hütschenhausen), Helmut Letzel (Herschweiler-Pettersheim), Volker Kohlmann (Mackenbach) und Hans-Jürgen Welschbach (Herren-Sulzbach)  ihre Bereitschaft im Falle einer Wiederwahl das Amt annehmen zu wollen. Auch hier gab es aus dem Kreis der Jugendbetreuer keine weiteren Vorschläge und die Fünf wurden en bloc per Akklamation ohne Gegenstimme in Ihren Ämtern bestätigt.
Damit musste abschließend für den Kreistag noch ein Vertreter als Beauftragter für den Frauen- und Mädchenfussball vorgeschlagen werden. Hier fiel die Wahl einstimmig auf den auch als Stv. KSO tätigen Konstantin Legrum (Frankelbach) .

Mit dem Schlusswort durch den alten und neuen Vors. des KJA und dem Dank an die Vereinsvertreter für das entgegengebrachte Vertrauen endete nach rund 100 Minuten ein sehr harmonisch verlaufender Kreisjugendtag 2012.

Mannschaftszahlen im Spieljahr 2014-2015

Mannschaftsart Stand 22.07.2014
Herren 139
Frauen 11
AH 57
A-Junioren 14
B-Junioren 16
B-Juniorinnen 6
C-Junioren 21
C-Juniorinnen 2
D - Junioren 26
D-Juniorinnen 3
E-Junioren 35
E-Juniorinnen 0
F-Junioren 32
G-Junioren 19
 
 
 

QuicklinksPostfachDFBnet-AnwendungenDFB-MobilSWFV-LehrgängeQuicklinks 

© 2012 Südwestdeutscher Fußballverband e. V. - Villastraße 63a - 67480 Edenkoben